Leistungsspektrum

Vorsorge

In jedem Lebensabschnitt einer Frau kann es zu Erkrankungen kommen, die entweder durch präventive Maßnahmen ganz vermieden oder aber durch frühzeitige Erkennung geheilt werden können. Daher sollten Sie mindestens einmal jährlich eine gynäkologische Vorsorgeuntersuchung wahrnehmen.

 

Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet hierbei neben der Blutdruckmessung die Tastuntersuchung der Brüste, der Gebärmutter und der Eierstöcke, die Abstrichentnahme vom Gebärmutterhals sowie ab dem 50. Lebensjahr Stuhltestungen auf verborgenes Blut.

 

Auf Wunsch bieten wir Ihnen selbstverständlich auch das vollständige Spektrum an individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) als erweiterte Vorsorge an.

 

Bildgebende Verfahren wie z.B. die Ultraschalluntersuchung werden von den Krankenkassen erstattet, wenn bei der Tastuntersuchung auffällige Befunde erhoben wurden. Auch wenn glücklicherweise kein Befund oder eine Auffälgkeit vorliegen, kann eine Inanspruchnahme von zusätzlichen Gesundheitsleistungen ihre Vorsorge positiv beeinflussen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Dr. Maßling